BASA-Netzwerk

Immer auf dem neusten Stand bleiben

Das BASA-Netzwerk bringt AnwenderInnen und Entwicklungsteam miteinander in Kontakt. Im Netzwerk erfahren Sie zuerst von aktuellen Entwicklungen und haben die Möglichkeit, eigene Bedarfe an das Entwicklungsteam zu spiegeln.

Im Gegenzug bitten wir darum, dass Sie uns Ihre mit BASA III erhobenen Daten in anonymisierter Form zur Verfügung stellen. So können wir das Verfahren kontinuierlich verbessern.

Termine

Nächstes BASA-Netzwerktreffen: Freitag, 25. Juni 2021, 16:00 Uhr

Das Treffen findet online statt und dauert genau eine Stunde. Wenn Sie teilnehmen möchten, kontaktieren Sie uns einfach per Mail.

BASA-Netzwerktreffen: Darum ging es im April

Neue Module zu Pandemie und Homeoffice

Am letzten Freitag trafen sich wieder Entwicklungsteam und Anwender*innen aus verschiedensten Teilen Deutschlands, um sich über die neuesten Entwicklungen rund um BASA auszutauschen.

Eine Abschlussarbeit zu BASA als Grundlage für ein individuelles Coaching für Selbstständige wurde vorgestellt. Anhand einer studentischen Stichprobe wurde geprüft, ob BASA sich grundsätzlich als Grundlage für ein Coaching eignet. Die ersten Eindrücke aus der Studie sind vielversprechend: der BASA Selfcheck wurde in anschließenden Fokusgruppeninterviews sowohl von Coaches als auch von Coachees als unterstützend und hilfreich reflektiert. Die quantitative Auswertung steht noch aus;  Anwender*innen und Entwicklungsteam sind gespannt. Für die Netzwerk-Mitglieder wird es eine übersichtliche Zusammenfassung geben.

Besonders inspirierend war der Austausch über die neuen Module des BASA. Aus gegebenem aktuellen Anlass entwickelte das BASA-Team zwei Zusatzmodule zu den Themen „Betrieblicher Umgang mit der Pandemie“ und „Homeoffice/Mobiles Arbeiten/Telearbeit“. Die Vorschläge der Anwender*innen vom BASA Netzwerktreffen im Januar wurden in konkreten Items umgesetzt und rege diskutiert. Mit diesen Anregungen geht das BASA-Entwicklungsteam nun noch einmal in die Überarbeitung und wird die neuen Module dann zur Nutzung zur Verfügung stellen – wie immer verbunden mit der Bitte um anonymisierte Befragungsdaten, um die Qualität der neuen Skalen auch empirisch sicherstellen zu können.

Wir danken allen Teilnehmenden für den bereichernden Austausch und freuen uns auf das nächste Netzwerktreffen im Sommer 2021!

Carla Wagner & Katharina Roitzsch, BASA-Entwicklungsteam

Sie möchten Mitglied werden?

Melden Sie sich einfach bei uns. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Ihr Kontakt zum BASA-Netzwerk

Prof. Dr. rer. nat.
Matthias Schmidt
Fakultät Sozialwissenschaften
Standort 02826 Görlitz
Brückenstraße 1
Gebäude II, Raum 156
+49 3581 374-4315
Dipl.-Psych.
Katharina Roitzsch
Fakultät Sozialwissenschaften
Standort 02826 Görlitz
Brückenstraße 1
Gebäude G II, Raum 160
+49 3581 374-4968
keyboard_arrow_up